Mich erreichen jeden Tag viele Fragen und Hinweise

Stellvertretend für alle, heute folgende: “Guten Tag, ich wohne in Waltersdorf und mir ist der ÖPNV sehr wichtig, der in der Haltestelle Berliner Straße sehr dürftig ist. Zum Einkaufen nach Schulzendorf bin ich fast 30 Minuten mit Umsteigen unterwegs, Abends kommt man ohne Auto gar nicht weg, die Zeittaktungen zum Umsteigen an den S-Bahnhöfen Schönefeld

Weiterlesen »

„Ich identifiziere mich mit der Entwicklung Schönefelds.“

Seit 1990 ist Olaf Damm kommunalpolitisch aktiv, er gilt als Mittler: Drei Jahrzehnte in Stichworten Vom jungen Wutbürger zum ersten frei gewählten Ortsbürgermeister Die politische Vita des Waltersdorfers beginnt mit der Wende. Sie öffnet Gestaltungsräume. Timing, würde man heute sagen, zeitlich gut getroffen. Olaf Damm, 26 Jahre alt, engagiert sich aus Wut. Ihn ärgern die

Weiterlesen »

Privatvergnügen zur Freude aller

In Kiekebusch kümmern sich Bürger ehrenamtlich um das Aussehen ihres Ortes Der erste Eindruck machts. Das weiß man. Der erste Eindruck von Kiekebusch, kommt man von Waltersdorf, ist bunt, farbenfroh und gepflegt. Dafür sorgen Andreas Scheier sowie Doris und Werner Tornow. Auf einer Verkehrsinsel am Ortseingang gedeiht auf einer Blumenrabatte ein buntes Blütenmeer. Die drei

Weiterlesen »

Zukunfts-Programm für Waltersdorf /Rotberg

Und so wird’s gemacht … in Waltersdorf/ Rotberg! Ortsumfahrung Waltersdorf Einrichtung Bürger-Büro JuSec Nutzungskonzept erarbeiten und sanieren (z.B. Bürgerbüro, Bibliothek, Kultur- und Veranstaltungsraum, Wohnung für techn. Verwaltungskraft) Neubau Busbahnhof Bolz- und Spielplatz in Waltersdorf und Siedlung neues Dorfgemeinschaftshaus inkl. Dorfladen Erweiterung Radwege-Konzept in Richtung Tollkrug und Querverbindung L402 – Karlshofer Weg zur Erschließung des Ulmenringes

Weiterlesen »

Zukunfts-Programm für Selchow

Und so wird’s gemacht … in Selchow! ILA erhalten und Messe-Standort aufwerten durch Beteiligung der Gemeinde an Betreibergesellschaft Sicherung/ Ausbau Bolzplatz vor ehemaligem Gutshof Sicherung/ Erweiterung Spielplatz im Bereich Feuerwehr

Weiterlesen »

Anecken, um etwas zu bewegen Gerd Kretschmer aus Großziethen lässt die Heimatgeschichte nicht mehr los Wer etwas bewegen und verändern will, muss manchmal anecken. Der Großziethener Gerd Kretschmer ist in seinem Leben einige Male angeeckt. Schon zu DDR-Zeiten. Der heute 54-jährige gebürtige Erfurter merkte in seiner Berufsoffiziersausbildung bald den Widerspruch zwischen dem Staatsanspruch, den Sozialismus

Weiterlesen »

Zukunfts-Programm für Schönefeld

Und so wird’s gemacht … in Schönefeld! barrierefreie Brücke im Ortskern über die Bahn Kultur-Zentrum Schönefeld (ähnl. JuSec in Waltersdorf) Hans-Grade-Allee – Aufenthaltsqualität verbessern Erweiterung und Ausbau der ärztlichen Versorgung im CityCenter Bolz- u. Basketball-Patz Skaterbahn

Weiterlesen »

Zukunfts-Programm für Kiekebusch

Und so wird’s gemacht … in Kiekebusch! Ausbau Bauhof-Standort Süd (ehemalige BHG-Fläche) Ausbau ehemalige Feuerwehr-Garage für Förderverein Feuerwehr/ Feuerwehr-Museum Verbindungsstraße Kiekebusch – Karlshof sanieren inkl. begleitender Radweg (Kosten trägt Gemeinde) sowie Kopfsteinpflaster mit Fahrspur Runder Tisch „Autobahnanschluß“ für die Ortsbeiräte KIK u. WAL/ROT Erweiterung Radwege-Konzept Richtung A10 bzw. Zeuthen (entlang Hochspannungs-Trasse)

Weiterlesen »

Zukunfts-Programm für Großziethen

Und so wird’s gemacht … in Großziethen! Aufenthaltsqualität in der Karl-Marx-Straße verbessern Entlastung der Karl-Marx-Straße durch Anbindung an Köllner Damm ehemalige Müll-Deponie wird Freizeit- und Erholungsfläche Landesgartenschau in Großziethen gemeinsam mit Neukölln Kein Umspannwerk in Kleinziethen (Hochspannung nur unterirdisch) Sportplatz inkl. Bolz- und Basketball-Platz als neue Heimat für die SG Großziethen Jugend-Treffpunkt inkl. Skaterbahn Neuer

Weiterlesen »

Teurer Raritäten im Wohnzimmer

Teurer Raritäten im Wohnzimmer In Waltersdorf soll künftig eine einzigartige Spielzeugsammlung ausgestellt werden In manchen Haushalten oder Kellern werden Schätze aufbewahrt, von denen man nichts ahnt und über die man nur ins Staunen gerät. So auch bei Eberhard Rauchfuß aus Schönefeld. Der 67-Jährige, ehemals bei Vattenfall als Sicherheitsmitarbeiter beschäftigt, hat seine Wohnstube in den letzten

Weiterlesen »

Gebacken wird im Taubenhaus

Gebacken wird im Taubenhaus Damit Rotberg in vieler Munde ist: Backtradition soll wieder auferstehen Freitags wurde auf dem Lande früher immer gebadet, in Rotberg wurde freitags auf der ehemaligen Gutsaue auch der Dorfbackofen vorgeheizt, damit am Samstagmorgen Brot gebacken werden konnte. Anfang der 1930er Jahre war ein altes Taubenhaus zu einem achteckigen Backhaus mit Räucherkammern

Weiterlesen »
Scroll to Top